Ein Produkt der Westenergie Breitband GmbH – ein Teil der E.ON Gruppe
Produkte Glasfaserausbau Service & Hilfe Neuigkeiten Ausbaugebiete
Produkte Glasfaserausbau Service & Hilfe Neuigkeiten Ausbaugebiete

Blockchain, KI, VR, Bit & Byte: Was versteht man darunter?

Egal, ob der Computer oder das Smartphone zum Arbeiten oder zum Vergnügen genutzt wird – wer im Internet zugange ist, Onlineangebote nutzt, Programme einrichten muss, Daten sichert oder Videokonferenzen verfolgen will, stößt auf eine Vielzahl spezieller Begriffe oder Abkürzungen. In unserem Blogbeitrag erläutern wir einige der wichtigsten Bezeichnungen.

Big Data

Als Big Data (große Datenmengen) werden Datenmengen bezeichnet, die sich manuell oder mit herkömmlichen Methoden der Datenverarbeitung nicht mehr bearbeiten lassen, weil ihr Umfang zu groß ist, die Daten unstrukturiert vorliegen, sich ständig verändern und aus zahlreichen Quellen stammen. Ab welcher Datenmenge von Big Data gesprochen wird, ist nicht festgelegt.

Bit und Byte

Mit Bit und Byte hat jeder zu tun, der Daten per Computer hoch- oder herunterlädt (per Up- oder Download), egal, ob es sich um ein Foto, einen Text oder ein Programm handelt. Bit und Byte sind die Maßeinheiten für Daten. Ein Bit ist die kleinste Dateneinheit. Es hat entweder den Wert null oder eins. Acht Bit bilden ein Byte. 1000 Byte entsprechen einem Kilobyte usw.

Blockchain

Blockchain (eine Block-Kette) ist eine Technologie zur Erstellung, zum Speichern und zum Transfer von Daten. Die Kette besteht aus Blöcken, bei denen es sich um Datensätze handelt, die über ein kryptografisches Verfahren miteinander verknüpft sind und die sich ständig erweitern. Jeder Block enthält dabei Informationen des vorhergehenden Blocks. Dadurch kann die Herkunft jedes Datensatzes nachvollzogen werden, was eine nie da gewesene Sicherheit garantiert.
Blockchains wurden als technische Basis für Kryptowährungen entwickelt, werden heute aber vielfältig eingesetzt.

Cloud-Computing

Cloud-Computing heißt digitales Arbeiten in der Wolke. Daten sind dabei in einer „Wolke“ gespeichert. Die „Wolke“ ist ein außerhalb der eigenen vier Wände oder des Unternehmens gelegenes Datenzentrum, auf das man über das Internet Zugriff hat.

DSL, FttC und FttB/FttH

Diese Abkürzungen begegnen Ihnen, wenn Sie ein schnelleres Internet haben wollen. Es sind verschiedene Anschlussarten und Ausbaustufen der Datenübertragung. Beim Digital Subscriber Line DSL handelt es sich um einen digitalen Teilnehmeranschluss, eine Form der Breitbandübertragung.
FttC steht für Fibre to the Curb. Hier liegt das Glasfaserkabel (engl. Fibre) bis zum nächsten Verteilerkasten oder bis zum nächsten Technikgehäuse am Straßenrand (Curb).
Bei FttB, Fibre to the Building, sind Sie dem schnellen Glasfaserkabel schon ganz nah, denn es wird bis in die Keller oder Hausanschlussräume der Wohn- oder Geschäftsgebäude verlegt.
FttH, Fibre to the Home, Glasfaserkabel bis in Ihre Wohnung oder bis zum Büro, bietet Highspeed-Internet. Die Daten können vom Internet-Knotenpunkt in Frankfurt/Main ungebremst zu Ihnen durchrauschen.

KI – Künstliche Intelligenz

Künstlichen Intelligenz, auch AI (Artificial Intelligence) genannt, bildet menschliche Intelligenz maschinell nach. Computer und Maschinen sollen lernfähig werden. Dafür analysieren sie mit Algorithmen Datensätze auf wiederkehrende Muster und nutzen diese, um neue Datensätze zu erstellen. Ob dieser Prozess Intelligenz hervorbringen wird oder „nur“ eine sehr fortschrittliche Technologie, ist schwierig vorauszusagen.

MB/s

MB/s bedeutet Megabytes pro Sekunde, womit eine Maßeinheit gemeint ist, mit der die Datengeschwindigkeit gemessen wird. Die Datengeschwindigkeit hängt vom Übertragungskabel ab, mit dem ein Computer mit dem weltweiten Datennetz verbunden ist. Ein Glasfaserkabel, wie es von E.ON Highspeed angeboten wird, bietet die höchste Durchlässigkeit und ist damit die schnellste Übertragungsmöglichkeit.

VR – Virtual Reality

In der Virtual Reality, künstlichen Realität, taucht der Nutzer mittels einer sogenannte VR-Brille (Virtuelle-Realität-Brille) in eine computergenerierte virtuelle Welt ein, die von der realen Welt kaum zu unterscheiden ist. Er kann sich in dieser wahrgenommenen dreidimensionalen Filmwelt bewegen und Dinge aus verschiedenen Perspektiven betrachten. VR ist eine Form Mixed Reality, zu der AV – Augmented Virtuality (erweiterte Virtualität) – und AR – Augmented Reality (erweiterte Realität) gehören. Bei AV wird die reale Welt von digitalen Objekten überlagert. Bei AR werden existierende Lebewesen oder Gegenstände in eine virtuelle Welt integriert.