Ein Produkt der Westenergie Breitband GmbH – ein Teil der E.ON Gruppe
Produkte Glasfaserausbau Service & Hilfe Neuigkeiten Ausbaugebiete
Produkte Glasfaserausbau Service & Hilfe Neuigkeiten Ausbaugebiete

Alltag und Urlaub zu Hause in Zeiten von Corona

#stayhome heißt die Devise in der Corona-Zeit. Daran wird sich wohl auch in den
nächsten Wochen nichts ändern. Wie die digitale Welt hilft, der Enge der eigenen vier Wände zu entkommen, Ihren Alltag zu strukturieren und sogar den Urlaub zu Hause zu einem Erlebnis zu machen, lesen Sie in unserem Blogartikel mit sieben ultimativen Tipps.

1. Tipp: Genießen Sie die Zeit zum Fernsehen

Wenn es draußen stürmt und regnet, Restaurants, Kinos und Stadien geschlossen sind, zieht es uns erfahrungsgemäß vor das Fernsehgerät. 16 Prozent der Deutschen nennen laut dem Statistikportal Statista GmbH Fernsehen als Lieblingsbeschäftigung in Corona-Zeiten. Wir zappen, was das Zeug hält. Glücklich ist nun, wer dank eines internetfähigen TV-Geräts und einer schnellen Datenübertragung Streaming-Dienste und Mediatheken nutzen kann. Was wollten Sie schon immer mal anschauen: Alle 24 James-Bond-Filme? Alle Star-Wars-Folgen ohne Pause? Konsumieren Sie Filme und Dokumentationen aber nicht willkürlich, sondern stellen Sie sich ihr eigenes TV-Programm zusammen. So können Sie sich auf jedes TV-Event freuen und jede Minute vor dem Fernsehgerät genießen.

2. Tipp: Erschließen Sie sich die Welt des Gaming

Ihre Kinder tun es, Ihre Freunde tun es: Sie spielen am Computer. Schließen Sie sich an. Sie müssen kein Gamer werden, aber es kann nicht schaden, wenn Sie sich neben Ihre Kids setzen und sich deren Spiele erklären lassen. Fahren Sie gelegentlich selbst ein Autorennen, und Sie werden die Spieler besser verstehen. Und wenn Sie einmal dabei sind: Lassen Sie sich ruhig in die Welt der sozialen Medien einführen. Hier findet jeder sein Pläsierchen.

3. Tipp: Verreisen Sie virtuell zu Zielen, die Sie reell nie erreichen würden

Natürlich kann eine VR-Brille, die Ihnen Realität vorgaukelt, tatsächlich aber nur eine virtuell geschaffene Landschaft zeigt, niemals eine echte Reise ersetzen. Aber: Mit der entsprechenden Ausrüstung, also mit eine VR-Brille, tollen Filmen und einer schnellen Internetverbindung, können Sie sich wenigstens zeitweise in eine andere Welt versetzen lassen. Die Kosten für hochwertige VR-Brillen und die entsprechenden Filme sind gering im Vergleich zu einem realen Urlaubstrip.

4. Tipp: Besuchen Sie Kulturstätten, Theater und Museen weltweit

Google Arts & Culture heißt die Website von Google, die für Sie ein riesiges Angebot an kulturellen Höhepunkten bereithält. Nutzen Sie #stayhome, um die berühmtesten Museen und Kunstwerke der Welt zu besuchen. Auch Konzert- und Opernhäuser haben in Windeseile entdeckt, dass man mit digitalen Angeboten in der Corona-Zeiten Kunden bei der Stange halten und neue Kunden gewinnen kann. Bereiten Sie sich einen unvergesslichen Abend mit den schönsten Ballett-, Opern- oder Konzertaufführungen, mit Rock- oder Jazzkonzerten, Theateraufführungen und anderen kulturellen Höhepunkten. Doch auch hier gilt: Planen Sie diese Besuche gemeinsam mit Ihrer Familie, um sie nicht als Teil des Alltags, sondern als Highlights im sonst wenig abwechslungsreichen Dasein zu erleben.

5. Tipp: Laden Sie Freunde zum Essen ein

„Das geht doch nicht“, werden Sie jetzt sagen. Doch, das geht. Kaum ein Restaurant, das in den vergangenen Monaten keinen Lieferservice aufgebaut hätte. Verabreden Sie sich mit Ihrer Familie oder mit Freunden über einen der vielen Videodienste, bestellen Sie alle zur selben Zeit ein fulminantes Mahl, stellen Sie den Computer auf den Tisch, und sie werden gemeinsam einen wundervollen Abend erleben. Auch eine Verabredung zu einer Tasse Kaffee oder einem Glas Wein oder zu Spielrunden erfüllt die Funktion, den Kontakt zu den Lieben nicht zu verlieren.

6. Tipp: Entdecken Sie neue Leidenschaften

Fitnessstudios sind geschlossen, Trainieren in Gruppen ist nicht erlaubt, Singen im Chor verboten. Wenn schon, die Mehrzahl der Freizeitkurse wird online weitergeführt. Das ersetzt nicht das gemeinsame Erlebnis – bietet aber ganz neue Möglichkeiten. Es muss ja nicht immer Yoga sein. Gehen Sie fremd, probieren Sie in der Corona-Zeit ganz neue Kurse aus – Hobbys, an die Sie sich „in Präsenz“ nie herangewagt hätten: Hula-Hoop, Schach, Schauspiel, Malerei. Auch können Sie die Zeit nutzen, um online eine neue Sprache zu lernen oder sich in einem speziellen Gebiet weiterzubilden. Und wenn Corona vorbei ist, haben Sie vielleicht eine neue Leidenschaft entdeckt.

7. Tipp: Richten Sie Ihr Zuhause smart ein

Nach einem Jahr Corona sind Haus und Wohnung auf Vordermann gebracht. Die Zimmer sind renoviert, das Bad ist umgebaut, der Fußboden neu verlegt. Was jetzt? Zeit, mit dem Feintuning zu beginnen. Wirklich modern ist ein Heim erst, wenn die Digitalisierung Einzug gehalten hat. Nutzen Sie die Zeit, Ihr Zuhause in ein Smarthome zu verwandeln. Starten Sie mit der Installation einer Glasfaserleitung von E.ON Highspeed, um all die neuen digitalen Angebote, die Corona hervorgebracht hat, auch wirklich nutzen zu können.